Hüsch songs of heimat volkslieder deutschfolk thüringen mundart tim liebert nico schneider hanna flock joachim rosenbrück waldzither folk

Tim Liebert

DSC_2703

Bass- und Diskant-Waldzithern, Flöte , Mundharmonika, Gesang

Aufgewachsen im Vogtland an der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen, bekam Tim Liebert seine musikalische Prägung nicht nur durch die recht intakte Traditionspflege dieser Gegend, sondern auch durch den Folk-Revival der 80er Jahre. Nach ersten Gehversuchen mit deutscher Folk-Musik entwickelte er, v.a. durch einen längeren Aufenthalt in den USA und die Zusammenarbeit dort mit der Geigerin Mary-Ann McAllister, eine enorme Bandbreite an musikalischen Spielarten und gehört momentan wohl zu den umtriebigsten Vertretern der thüringisch-sächsischen Folkszene.

Seit über 20 Jahren ist er auf Bühnen in Deutschland, aber auch im Ausland (Auftritte in Holland, Dänemark, der Schweiz und den USA) präsent und spielte bereits als Support für Wolfstone, Sean Tyrrell, Craobh Rua, Sands Family, Oyster Band und Norland Wind aber auch mit Bluegrass-Urgestein Dick Kimmel oder den Bluesbarden von Engerling und Jürgen Kerth. Er ist vorwiegend solistisch unterwegs sowie mit diversen Folkprojekten von denen eins im Jahr 2010 den „Eisernen Eversteiner“ (Weltmusik-Preis) bekam.
Besonders begeistert das Auditorium stets seine große Spielfreude und Leichtig-keit und die Gabe, zu jedem Stück passende Geschichten zu kredenzen. Erwähnenswert ist wohl auch das Programm „Klängels Rowell“, das er mit seinen Kindern erarbeitet hat, welches sich auf den Ur-Großvater bezieht, der als trinkfester Cellist in der Tannaer Stadtkapelle musizierte – gelebte Tradition! 

 

Bisher veröffentlichte CDs:
cd-tim1 cd-tim2 cd-tim3 cd-tim4 cd-tim5